Jugendbefragung Detmold

junge Meinung ist gefragt

Da uns das Jugendamt Detmold immer so freundlich unterstützt möchten wir an dieser Stelle nun auch ein Anliegen der Stadt platzieren:

Die Stadt Detmold startet eine Jugendbefragung, um Aussagen über die Lebens- und Freizeitsituation der in Detmold lebenden jungen Menschen zu erhalten. Dazu werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum 13. Oktober 2019 in Detmold befragt. Im Fokus der Umfrage stehen unter anderem Themen wie Freizeit und Interessen, Jugendzentren und -Treffs und Beteiligung. Mit der Teilnahme an der Umfrage können Detmolder Jugendliche aktiv ihre Stadt mitgestalten.

So wie die goldene Zacke „Gesellschaftlich“ des Ranger Emblems es vorsieht hat du hier eine kleine Gelegenheit dich einzubringen.

Unter diesem Link können die Kids an der Befragung teilnehmen: https://befragungen.detmold.de/835821

Ritter, Helden, Jammerlappen – Kinderaktionstag 2019

Die Ritter sind los – Mittelalterstimmung in Detmold

Traditionell zum Herbst veranstalten die Rangers in Zusammenarbeit mit der EFG Pivitsheide in Lippe einen Kinderaktionstag in Detmold. Das diesjährige Thema ist „Ritter, Helden, Jammerlappen“.  Der Festplatz am Eichenkrug wird dabei in einen Markt aus dem Mittelalter verwandelt, es wird viele Stationen und eine Geschichte zum „Miterleben“ geben.

Ein kleiner Bericht

Da unser Kinderaktionstag (Link Goldgräber) im letzten Jahr so positive Resonanz erfahren hat, haben wir uns vorgenommen ein regelmäßiges Event im September anzubieten. Dieses Wochenende war es demnach wieder so weit.

König Arthus hat die Festspiele ausgerufen, um die Riege der zukünftigen Tafelritter zu ernennen. Die Kinder schlüpften in die Rolle der Knappen, die sich bei den Spielen unter Beweis stellen wollten. Es gab ein vielfältiges Angebot an Stationen. Beim Bogenschießen, Lanzenstechen, Balkenlauf mit Beschuss und weiteren Stationen wurde die Geschicklichkeit und Schnelligkeit getestet. Bei anderen wiederum konnten die Kinder kreativ werden oder was leckeres essen.

Umrahmt wurde der Tag von der Geschichte zweier Rivalen, Wilmur von Bernstein und Hagan Drakensberg. Während Hagan zu faulen Tricks griff, um sicherzustellen, dass er gewinnt, fiel Wilmur durch seine Hilfsbereitschaft und Fairness auf. Dieser Unterschied trug dazu bei, dass der König Wilmur zum Sieger erklärte. Denn wichtiger als Stärke und Geschick ist ein ehrliches Herz, dass bereit ist sich für den Schwächeren einzusetzen.

Mit dem Vorsatz unseren Mitmenschen im Alltag liebevoll zu begegnen, wurde der Tag beendet.

Voller Stolz haben wir Mitarbeiter festgestellt, dass die Kids sich alle als tapfere Ritter erwiesen haben, einen tollen Tag hatten und gut gelaunt waren, trotz der Regengüsse – heute waren sie wahrlich keine Jammerlappen!

„Wir sind Detmold“ – Familienfest 2019

Als das Jugendamt uns eine Einladung zum Detmolder Familienfest zukommen ließ, waren wir gleich Feuer und Flamme. Welch eine großartige Gelegenheit unseren Stamm zu präsentieren und einen Einblick in das Leben eines Pfadfinders zu vermitteln! Zusätzlich bekamen wir eine Einladung der Stadt Detmold zu einem Fotoshooting mit dem Bürgermeister Reiner Heller und den Koordinatoren des Festes (Bericht der LZ, Bericht Kukon, Lippe-News.de, Beitrag LN-Lippe).

Bürgermeister Reiner Heller probiert schon mal das Ranger Stockbrot

Royal Rangers Detmold – Stockbrot mit Detmolds Bürgermeister Rainer Heller

Daher mangelte es uns nicht an ehrenamtlichen Mitarbeitern und Teilnehmern beim Aufbau unserer Jurte und bei der Betreuung unserer Aktionen. Unsere Gäste durften sich selbst ein Würstchen über dem Feuer grillen oder eine leckere Waffel schmecken lassen. Trotz des Regenwetters haben viele das Angebot angenommen und sich an unserem Feuer aufgewärmt.

„ Das erinnert mich an alte Zeiten…“, war ein häufiger Satz der älteren Besucher, die sich mindestens genauso wohlgefühlt haben wie die vielen Kinder.

Samuel Janzen

Nächstes Jahr sind wir gewiss wieder mit dabei, hoffentlich mit etwas mehr Sonnenschein.

Erste Rangertaufe in Lippe

„Mit 16 Jahren geriet ich durch falsch gewählte Freunde unter schlechten Einfluss. Eine Folge davon war, dass ich die Schule abgebrochen habe. Dann lernte ich die Royal Rangers kennen und stellte viele Fragen. Ich durfte eine innere Umkehr erleben und seitdem mit der Hilfe Jesu mein Leben neu sortieren. Deswegen möchte ich mich heute taufen lassen.“

Die Aufregung und Freude steht Roni ins Gesicht geschrieben, doch nicht nur bei ihr, der ganze Saal ist von einer freudigen Erwartung gefüllt.

Taufe – ein weithin bekanntes Sakrament des evangelischen Glaubens. Dies stand heute im Mittelpunkt des Gottesdienstes der EFG Pivitsheide. Die Taufe ist eine sichtbare Handlung, um eine unsichtbare Wahrheit zu bezeugen. Mit dem Untertauchen ins Wasser erklärt man das alte Leben als beendet. Mit dem Auftauchen beginnt ein neues Leben, dass sich nach der Bibel richtet.

Junge Menschen zu begleiten und zu beobachten, wie sich ihre Persönlichkeiten entwickeln und reifer werden, ist eine besondere Freude. Es ist ein mutiger Schritt in der Öffentlichkeit begangene Fehlentscheidungen zuzugeben. Und es bedarf viel Tapferkeit, um mit einer positiven Einstellung neu zu beginnen. Die Kraft hierzu schöpft Roni aus ihrem Glauben. Wir wünschen uns, dass noch viele Jugendliche lernen, dass ein Neustart möglich ist. Egal wie verpfuscht das eigene Leben scheint, der Glaube an Gott schenkt Perspektive und Hoffnung.

Zu einem Fest gehört natürlich noch leckeres Essen. Wir danken allen, die sich an den Vorbereitungen und der Durchführung beteiligt haben!